DIE KÜNSTLER

DAVID ARNSPERGER

Musical Darsteller

David Arnsperger, aufgewachsen in Freiburg (Breisgau), studierte an der Universität der Künste Berlin Musical/Show (Diplom mit Auszeichnung) sowie Gesang/Musiktheater (Bachelor of Music). Er gewann den 1. Preis für Musical beim Bundeswettbewerb Gesang 2005, belegte den 1. Platz bei der WestLB Sommerakademie (Stipendium für ein Studium an der Royal Academy of Music London) und ersang den 2. Preis bei der Lotte Lenya Competition in New York. Im Musical- und Opernbereich war in in diversen Rollen u.a. in Berlin, Hagen und beim Kurt-Weill-Fest Dessau bereits zu erleben. Seit 2011 ist er in Hauptrollen großer Musicalproduktionen zu sehen, u. a. als Munkustrap in "Cats", Joe Gillis in "Sunset Boulevard", als Phantom in "Das Phantom der Oper" (in Hamburg und Oberhausen) sowie in den Titelrollen in "Jekyll & Hyde" und in S. Flahertys "Rocky - das Musical". Kürzlich spielte er die Hauptrolle in „Sweeney Todd“ (Welsh National Opera) und den Graf von Krolock in Polanskis „Tanz der Vampire“ in Köln. Weiter debütierte er im vergangenen Jahr als Silvius in „Perlen der Cleopatra“ an der Komischen Oper Berlin und übernahm neben dem Heizer Barett in „Titanic“ (Bad Hersfelder Festspiele) auch die Rolle des Samuel Cooper in der deutschsprachigen Erstaufführung von Kurt Weills „Love Life“ (Theater Freiburg). www.davidarnsperger.de 

SARAH BEHRENDT

Sopranistin

Die Bremer Sopranistin Sarah Behrendt, studierte an der Universität der Künste Berlin bei Prof. R. Gambill und A. Korondi und am Santa Cecilia Opera Studio in Rom/Italien bei Renata Scotto. Seit 2017 wird sie stimmlich betreut von Prof. Thomas Heyer. 

Sarah Behrendt war schon in den verschiedensten Rollen auf der Opernbühne zu sehen. Ihre wichtigsten Stationen der letzten Zeit waren u.a. die Volksbühne Berlin, die Neuköllner Oper, das Theater des Westens Berlin sowie das Staatstheater Cottbus. 

Als Konzertsängerin ist die Sopranistin international tätig, z.B. in China, Deutschland, Frankreich, Italien, Litauen, Österreich und Polen. Wichtige Konzertsäle waren u.a. die Shenzhen concert hall, die Beijing Concert Hall, die Kathedrale von Aix-en-Provence, die Kathedrale Lyon, der Parco della Musica Roma, das Teatro Polliziano Montepulciano, die Laeiszhalle Hamburg, der Französische und der Berliner Dom.

Nach zahlreichen Studien und Arbeitsaufenthalten in Italien gründete sie im Jahr 2017 eine Akademie für Gesangskurse auf Sizilien. (www.ensemblesingen.de)

AMÉLIE SAADIA

Klavier und Gesang

Das aus Frankreich stammende Multitalent Amélie Saadia schloss mit 17 Jahren als Jungstudentin in Klavier und Gehörbildung ab, bevor sie Gesang an der Universität der Künste Berlin studierte bei Prof. J. Kaufmann und C. Höhn. In er Spielzeit 2013/14 war sie am Theater Heidelberg engagiert wo sie u.a. Flora in La Traviata (G. Verdi), Nofrete in Echnaton (P. Glass) und Death Knocks von C. Jost gesungen hat. Darüber hinaus war sie 2014 für die Uraufführung der Oper Reigen (B. Lang) sowie 2015 für die Barockoper Acis y Galatea bei den SWR Festspielen zu hören. Mit Barock Vokal Mainz interpretierte sie die Rolle der Penelope in Il Ritorno d´Ulisse (C. Monteverdi). 2015/2016 sang sie die Titelpartien Carmen und Hänsel in Berlin und in Frankreich hat sie, in Verdis Rigoletto, als Giovanna mitgewirkt. Im letzten Jahr war sie an der Oper Hamburg in der von Calixto Bieito inszenierten Produktion Gesualdo! und für die Eröffnung der SWR Festpiele in der Uraufführung von Tre Volti von A. Schlünz mit Concerto Köln zu hören.  Im 2018 sang sie an der Staatsoper Berlin für die Barocktage in a Monteverdi Project.
Des Weiteren war sie im Konzerthaus Berlin, im Berliner Dom, in der Königlichen Kirche in Stockholm sowie auf verschiedenen Festivals international zu hören.
Amelie Saadia arbeitet mit verschiedenen SängerInnen zusammen, hilft ihnen bei der Einstudierung komplexer Werke und ist als Coach für französische Sprache bei diversen Opernhäusern gefragt. Außerdem ist sie auch als Chanson Sängerin unterwegs. Sie begleitet sich selbst und singt vom Klavier aus bekannte und selbstgeschriebene Kompositionen. www.amelie-saadia.com

 

©2019 by Klassik meets Musical. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now